Die Gründungsabsicht

Es begann in der Spanne von 1998 bis 2003 und zu der Zeit gab es nicht viele Optionen, saubere, nährstoffreiche Lebensmittel aus dem Regal zu bekommen. Um meinen Lebensstil aufrechtzuerhalten, wollte ich gleich anfangen zu arbeiten. Das ist nicht wörtlich gemeint, denn eigentlich wollte ich keinen richtigen Job antreten, sondern meinen Visionen folgen. Also folgte ich meinem Herzen und begann damit, mit solchen Lebensmitteln zu experimentieren, von denen ich glaubte, dass sie einen positiven Einfluss auf meine Gesundheit und die meiner Familie und Freunde haben. Schon bald entwickelte ich eine nahezu obsessive Leidenschaft für das Erstellen von Rezepten. In jenen Tagen hätten Sie mich dauernd in meiner Wohnküche finden können – umgeben von zahlreichen Zutaten und Keimlingen in 5-Gallonen-Eimern. Außerdem waren im gesamten Haus Trockensträuße verteilt, die dort Tag und Nacht vor sich hin trockneten. Ich habe buchstäblich alles formuliert und dehydriert, was ich an Lebensmitteln in die Finger bekommen konnte und bin mir ziemlich sicher, dass meine Freunde und meine Familie dachten, ich sei verrückt im Kopf! 

Endlose Stunden habe ich damit verbracht, Rezeptbücher zu lesen, um zu verstehen, wie ich normale Komfortnahrungsmittel aus dem Regal zu besonderen Nahrungskraftwerken machen könnte. Ich schrieb sogar mehr als 75 Seiten aus meinen favorisierten Büchern mit, weil ich wirklich alle womöglich passenden Konzepte aufgreifen wollte. Mein Endziel war es, eine bessere und schmackhaftere Art zu essen für alle Menschen zu kreieren – ohne mit Hitze zu arbeiten oder Füllstoffe zu verarbeiten. Auch auf das seltsame, unaussprechliche Zeug, welches auf fast allen herkömmlichen Zutatenlisten verzeichnet ist, wollte ich verzichten. 

Bald beschloss ich, meine Welt aufzurütteln und etwas zu tun. Also packte ich einen Rucksack, bestieg ein Flugzeug und flog nach Hawaii. In dieser tropischen Umgebung war es mein Ziel, vor allem von dehydrierten Snacks, frisch geernteten Früchten und Kokosnüssen zu leben. Dies setzte ich in die Tat um und diese Erfahrung würde mich für immer verändern …

Zu dieser Zeit war ich sehr darauf konzentriert, die Kunst der Intention zu praktizieren. Denn ich bin davon überzeugt, dass wir unsere gesamte Realität durch jene Absichten manifestieren, die wir in die Welt setzen. Als ich tiefer in die Praxis meiner Meditation und des Yogas eintauchte, wurde mir immer wieder bewiesen, dass wir saubere, nährstoffreiche und lebendige Nahrung brauchen, um klar zu sehen und in der Welt etwas zu bewegen. 

Kurze Zeit später war Living Intentions geboren. 

 



Das Geschäft aufbauen

Living Intentions wurde sprichwörtlich "auf einem Flügel und einem Gebet" erbaut. Erfahrung mit dem Aufbau eines Geschäfts hatte ich keine, geschweige denn davon, ein Lebensmittelunternehmen zu führen. Aber ich hatte ein paar Hundert Dollar auf meinem Bankkonto, eine Menge Ehrgeiz für mein Projekt und viel Ausdauer. Damals hatte ich einen Geschäftspartner an meiner Seite, der wirklich hilfreich war. Er organisierte die Logistik und war in der Lage, über den Tellerrand hinauszuschauen. 

Die Firma starteten wir von meinem Einzimmer-Studio aus. Dort befanden sich 5 Dehydratoren im Raum, mit denen ich gemeinsam gegessen und geschlafen und deren ausgestoßene Prozesse ich eingeatmet habe. Da alles in meiner heimischen Küche produziert wurde, hielten uns unsere ersten spärlichen Einzelhandelskontakte über Wasser. Die Produktionsbedingungen waren spartanisch und wir klebten immer noch fotokopierte Etiketten auf klare Tüten aus Zellophan. Doch das Unternehmen wuchs und wir fanden in San Francisco eine Gewerbefläche mit 800 m², wo wir uns niederließen. Und mit einem Familiendarlehen von 2.500 USD waren wir bereit fürs weitere Geschäft! 

 



Bewusste Erweiterung

Im Verlauf der Jahre wuchs Living Intentions stetig weiter. Ich war schon immer ein großer Fan des langsamen unternehmerischen Wachstums, zumal ich jeden einzelnen Schritt von der Pike auf lernen musste. 

Begonnen haben wir das Geschäft mit unserer 'Gone Nuts Linie', deren Produkte aus rohen und gekeimten Nussmischungen bestehen. Mehr als 4 Jahre lang haben wir unsere Kunden und Einzelhändler darüber informiert, warum unsere Produkte besser sind, als die angebotenen Alternativen. Doch zu dieser Zeit war das Bewusstsein für rohe oder gekeimte Nahrungsmittel äußerst begrenzt. Um nachdrücklich ein Zeichen zu setzen, beschlossen wir, unsere Waren an fast alle Einzelhandelsgeschäfte in Nordkalifornien zu liefern. Um das Jahr 2008 herum hatte ich die verrückte Idee, 14 neue Artikel gleichzeitig auf den Markt zu bringen. Hintergrund davon ist, dass ich immer ein Unternehmen wollte, welches sich nicht nur in eine, sondern in mehrere Produktkategorien einordnen lässt. Also entschied ich mich dafür und es wurde zu einem großen Erfolg!

Ein paar Jahre später kreierten wir weitere Produkte und lancierten sie mit unserem kompletten Sortiment zum ersten Projekt seiner Art: dem 'Sprouted Bulk Programm'. Bald fingen wir an, unsere Sammelbehälter vor Ort zu liefern und innerhalb eines Jahres erlangte unser Programm nationale Bekanntheit!

Nachdem wir uns in den Räumen in San Francisco derart entwickelt hatten, zogen wir zu dem Ort, an dem wir jetzt glücklich wohnen: nach Point Richmond in Kalifornien. 



Die heutige Mission

Living Intentions bewegt sich heute immer noch auf demselben Fundament, auf dem es vor über 10 Jahren errichtet wurde. Unsere Erfolge haben sich durch unseren Glauben an saubere, nährstoffreiche Lebensmittel manifestiert, die ein vitales und gesundes Leben fördern. Unsere neue Marke 'Activated' ist ein Höhepunkt unseres Bestrebens, die schmackhaftesten Lebensmittel aus sauberen, vitalisierenden Zutaten anzubieten. Es sind Lebensmittel auf höchstem Niveau!